Mein neues Projekt: Story Hole

 

17309787_219600548517695_1583297887676341476_n

Story Hole ist ein öffentliches Schreibprojekt von Jan Kluczewitz und mir. Wir arbeiten an unserem Fortsetzungsroman „Der Kelch“. Abwechselnd. Im selben Dokument. Ihr seid live dabei und könnt miterleben, wie sich die Geschichte entwickelt.

Weiterlesen

Advertisements

Mein 2016: Ein persönlicher Jahresrückblick

In diesem Jahr sind viele schreckliche Sachen passiert, da gibt es nichts zu beschönigen. Dennoch war 2016 in persönlicher und in literarischer Hinsicht MEIN JAHR. Ich habe den besten Mann der Welt geheiratet, interessante Veranstaltungen besucht, tolle Menschen kennengelernt und, ganz wichtig, Ende August habe ich mich zum ersten Mal getraut, mit meinen eigenen Texten aufzutreten. Seitdem hatte ich 20 Auftritte und bin begeistert, wie viel Energie mir das Lesen vor Publikum gibt und wie es mich motiviert, immer mehr zu schreiben.

Weiterlesen

Die Wartende

Es ist nun schon einige Monate her. Trotzdem wartet sie immer noch, und an manchen Tagen ertappt sie sich dabei, dass sie nicht nur wartet, sondern regelrecht lungert. Den lieben langen Tag im Schlafanzug vor dem Computer sitzen, aktualisieren, warten, aktualisieren – das ist nicht gesund, und wenn sie sich vorstellt, jemand könne sie jetzt sehen, werden ihre Wangen heiß. Trotzdem kann sie nicht aufhören. Sie erzählt es niemandem, erfindet stattdessen Ausreden, erfindet Schnipsel eines besseren Lebens, die sie über diese verlorenen Tage klebt.

Viel zu oft hat sie seinen Namen gegooglet, nie hat sie etwas gefunden. Jetzt erst fällt ihr auf, dass sie seine Familie und Freunde nie getroffen hat. Nie bei ihm zu Hause war. Nie in seinem angeblichen Büro, wo ihn niemand kennt und wo die Angestellten sie komisch angeschaut haben, als sie nicht aufhören konnte, nachzufragen.

Weiterlesen

Tipp: Literatur Labor Wolfenbüttel 2017 – jetzt bewerben!

Seit 2001 fördern die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und die Stiftung Niedersachsen mit dem Literatur Labor Wolfenbüttel schreibbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren. Zwölf ausgewählte Laborteilnehmer werden zu mehreren Treffen nach Wolfenbüttel eingeladen* und können dort an mitgebrachten Texten feilen, eigene Ideen verwirklichen oder Schreibaufgaben bearbeiten. Außerdem bringen neben den Dozenten auch interessante Gäste (Autoren, Lektoren etc.) ihre Erfahrungen ein. Eine Auswahl an Texten wird im Anschluss an die Treffen in einer Anthologie veröffentlicht.

Weiterlesen

Poetry Slam: Mein erster Auftritt

Am Donnerstag bin ich zum ersten Mal in meinem Leben bei einem Poetry Slam aufgetreten. Vorher saß ich einige Male im Publikum, fühlte mich meistens sehr gut unterhalten, spürte manchmal eine gewisse Sehnsucht, selber da vorne zu stehen, und hatte irgendwann den Gedanken: Hey, vielleicht könnte ich das ja auch. Solche Gedanken hege ich allerdings auch, wenn ich über Töpfermärkte schlendere, Museen besuche oder die olympischen Spiele gucke, insofern war mir von vornherein klar, dass meine Zuversicht sich durchaus als unangebracht erweisen könnte. Nichtsdestotrotz ereilte mich vor einigen Wochen ein akuter Anfall von Größenwahn und ich schrieb den Veranstaltern des Poetry Slam Hunting Words in der Mathilde Bar in Ottensen, dass ich gerne mal mitmachen würde.

Weiterlesen