Zurück aus Wolfenbüttel

Vom 1. bis 3. Mai habe ich das Seminar „Beruf ‚Autor'“ an der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel besucht. In insgesamt sechs Arbeitsphasen lieferten eine Agentin und ein Lektor einen Blick hinter die Kulissen des Buchmarkts. Zusätzlich haben alle zehn Teilnehmer ihre Romanprojekte vorgestellt und ehrliches, konstruktives Feedback erhalten. Anschreiben, Exposés, Leseproben und Kurzviten wurden besprochen und überarbeitet.

Für mich war das Seminar sehr hilfreich. Man findet zwar auch in Schreibratgebern und im Internet viele Informationen, aber die Frage ist ja immer: Wie übertrage ich diese allgemeinen Aussagen auf mein Projekt?
Außerdem war es toll, für drei Tage komplett in die Welt der Texte eintauchen zu können und sich um nichts anderes kümmern zu müssen. Mit Futter, Unterbringung, Pausen und sonstigem organisatorischen Gedöns klappte alles wunderbar, wie eine Herde Schäfchen trotteten wir von A nach B, lasen, schrieben, diskutierten… Die abendlichen Gespräche bei dem einen oder anderen Glas Wein drehten sich dann auch ausschließlich ums Lesen und Schreiben. Wie sehr wir alle in diesen Tagen angefangen haben, in unseren Projekten zu leben, merkte man recht deutlich an der Anzahl der Insiderwitze, die sich auf Figuren in bisher ungeborenen Romanen bezogen.

FullSizeRender(2)Mein Romanprojekt werde ich grundlegend überarbeiten. Einiges wird sich ändern – unter anderem, weil mir nun endlich klargeworden ist, warum ich bisher nicht richtig an die Emotionen meiner Hauptfigur herangekommen bin. Und obwohl das bedeutet, dass ich viele Szenen neu schreiben muss, freut es mich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zurück aus Wolfenbüttel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s