Adventskalendergeschichte Teil 13/24

In der Nacht war auf einmal alles wieder da. Er hatte sie an den Schultern gepackt und geschüttelt, zuerst nur ganz leicht. Sie sollte aufhören zu reden, denn er wollte das alles nicht hören, konnte ihre Vorwürfe nicht mehr ertragen. Sie hatte ihn lauernd angesehen, und dann, urplötzlich, hatte sie ihre Schultern gestrafft, das Kinn gereckt und ihn herausfordernd angesehen. Sie hatte seine Hände abgestreift, als wären sie ein alter Schal, den sie nicht mehr benötigte. “Verschwinde doch einfach. Das Kind ist sowieso nicht von dir.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s