Adventskalendergeschichte Teil 7/24

Immer wieder sah er sich um, während er mit wackligen Knien den Abhang herunterhastete. Konnte die fremde Frau wissen, was er getan hatte? War er auch hier bereits in den Nachrichten? Das war zumindest nicht sicher. Seit drei Tagen war er jetzt unterwegs. Oder schon länger? Nein, es mussten drei Tage sein. Reis, Suppe, Reis. Gestern war ein Reistag gewesen, genau wie am ersten Tag seiner Flucht. Später würde er wieder eine Ration Suppe essen. Er war seit dreieinhalb Tagen unterwegs. Er durfte nicht durcheinanderkommen. In seiner Stirn pochte und riss es, aber er durfte nicht zu lange innehalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s