Adventskalendergeschichte Teil 5/24

Er schritt zügig drauflos und kam gut voran. Seinen Atem zog er wie eine milchige Wolke hinter sich her. Trotz der trockenen Kälte um ihn herum war ihm bereits nach wenigen Minuten warm. Beschwingt machte er größere Schritte, entspannte sich und fing an, die Umgebung zu genießen.

Ab und zu flog ein Vogel aus dem Unterholz auf, und hinter ihm knackten Äste, auf die er getreten war oder die er beiseite geschoben hatte. Ansonsten war es still.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s